Drucken

Publications Specialised texts

Specialists' text Gutachten betreffend die Risiken und Auswirkungen der vorgeschlagenen «Vereinfachung und Optimierung der Haushaltssteuerung» unter Berücksichtigung der Schuldenbremse

Das Rechnungsmodell beleuchtet die finanziellen Vorgänge des Bundes aus doppelter, aber unterschiedlicher Perspektive: der Finanzierungs- und der Ertragssicht. Die Gesamtsteuerung der Bundesfinanzen sowie die Schuldenbremse basieren gemäss aktueller Gesetzeslage auf der Finanzierungsrechnung. Die Finanzierungsrechnung weist die finanzierungswirksamen Vorgänge aus und umfasst Ausgaben und Einnahmen einer Rechnungsperiode. Es ist grundsätzlich der Zeitpunkt der Zahlung relevant. Die Erfolgsrechnung erfasst im Unterschied dazu sämtliche Aufwände und Erträge einer Rechnungsperiode, wobei hier die Zeitpunkte der Belastung und Entlastung aus wirtschaftlicher Sicht im Vordergrund stehen. In den vergangenen Jahren hat das Parlament in ausgewählten Bereichen Anpassungen für eine periodengerechtere Darstellung beschlossen, ohne auf die Finanzierungsrechnung zu verzichten.