Sie sind hier:

Über uns

Der Aufsichtsbereich der EFK

grafik_mandate_dDer Aufsichtsbereich erstreckt sich auf:

  • Die zentrale und die dezentrale Bundesverwaltung
  • Die Parlamentsdienste
  • Die Empfänger von Subventionen (Beispiele Strassenbau, Landwirtschaft)
  • Die Träger öffentlicher Aufgaben (Beispiel Schweizerischer Nationalfonds)
  • Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung des Bundes
  • Die Bundesgerichte (administrativer Bereich, der auch der Aufsicht des Parlamentes untersteht)

Das Finanzkontrollgesetz nimmt zwei Träger öffentlicher Aufgaben explizit vom Aufsichtsbereich der EFK aus, nämlich die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (SUVA) und die Schweizerische Nationalbank (SNB).

Die EFK nimmt andererseits auch Kontrollstellenmandate bei internationalen Organisationen wahr (Beispiel Weltorganisation für geistiges Eigentum WIPO in Genf). Im Zusammenhang mit ihrem internationalen Engagement für UN-Organisationen ist die EFK auch aktiv Mitglied im Panel of External Auditors der UNO. Die EFK ist im übrigen Mitglied der Internationalen Organisation der Obersten Staatlichen Rechnungskontrollbehörden INTOSAI.

Neben der EFK befassen sich im Bund auch noch weitere Stellen mit Kontrollaufgaben. Das Finanzkontrollgesetz sieht vor, dass die EFK ihre Aufsichtstätigkeit mit der Parlamentarischen Verwaltungskontrollstelle (PVK) abstimmt. Koordiniert wird die Tätigkeit der EFK mit den internen Finanzinspektoraten der Bundesverwaltung. Auch mit den Finanzkontrollstellen der Kantone findet eine Zusammenarbeit statt.