Sie sind hier:

Publikationen Wirtschaft & Landwirtschaft

TraktorIn diesem Bereich finden Sie die EFK-Audits welche Fragen im Zusammenhang mit der Wirtschafts- und Agrarpolitik beantworten.

BEFREITE DOKUMENTE NACH ÖFFENTLICHKEITSPRINZIP Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung - Prüfung der finanziellen Führung und verschiedener Geschäftsfelder

Die EFK erwähnet diese Prüfung PA 10092 im Rahmen ihrer Administrativuntersuchung im Jahr 2016:

Der Prüfauftrag 10092 betraf unter anderem den Bereich der Hochseeschifffahrt. Der Bereich wurde als „zweckdienlich und professionell verwaltet“ beurteilt. Aus heutiger Sicht stützt sich diese Aussage auf eine zu wenig tiefgehende Prüfung, die vor allem das wirtschaftliche Umfeld der Hochseeschifffahrt nicht berücksichtigte.

Wie in der „Botschaft über den Nachtragskredit für die Honorierung von Bürgschaften an Hochseeschiffen“ vom 16. Mai 2017 zu lesen ist, hat die administrative Untersuchung „mögliche Ungereimtheiten” gezeigt, die im Sommer 2016 zu einer Strafanzeige geführt haben. Diese Ungereimtheiten wurden erst nach dem damaligen Revisionszeitpunkt sichtbar.

Weiter ist in der Botschaft zu lesen:

Die EFK stellt in ihrem Bericht betreffend die Abwicklung der Geschäfte im BWL fest, dass:
- nur eine informelle Regelung aller Abläufe bestand (bis 2013),
alle wesentlichen Funktionen bei einer Person konzentriert waren (bis 2012),
- ein schwaches internes Kontrollsystem ohne risikoadäquate Begleitung und Kontrolle der Reedereien bestand,
- entscheidungsrelevante Sachverhalte lückenhaft archiviert wurden,
- eine wenig kritische, systematische Prüfung der Gesuche neuer Bürgschaften und Revalutierungen sowie Stundungen von Amortisationen sowie
- eine zu offensive Vergabepraxis von Bürgschaften stattfand.

Übrigens, aus Unabhängigkeitsgründen waren die Personen, die im Jahr 2010 geprüft haben, in keiner Weise in die Administrativuntersuchung involviert.

Befreite Dokumente nach Öffentlichkeitsprinzip Wirtschaftlicher Einsatz der Ressourcen, ordnungs- und rechtmässige finanzielle Führung, detailliertes Konzept für CTIanalytics - Prüfung bei der Kommission für Technologie und Innovation (KTI)

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat bei der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) in den Monaten November und Dezember 2013 eine Revision durchgeführt, dies gestützt auf die Artikel 6 und 8 des Bundesgesetzes über die EFK.

Ein Ziel der Prüfung war festzustellen, ob die Organisation, die Prozesse und das interne Kontrollsystem der KTI einen wirtschaftlichen, ordnungs- und rechtmässigen Einsatz der Ressourcen erlauben sowie eine angemessene Aufsicht über die ausgerichteten Subventionen besteht. Weiter war zu beurteilen, ob die nötigen Schritte und Analysen durchgeführt wurden, welche erlauben, das komplexe Informatik-Projekt CTIanalytics zu initialisieren.

Prüfauftrag: 13473

Prüfung Prüfung der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags und der strategischen Ziele sowie der Aufsicht des Staatssekretariats für Wirtschaft - Schweizerische Exportrisikoversicherung und Staatssekretariat für Wirtschaft

Die Schweizerische Exportrisikoversicherung (SERV) ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt des Bundes. Ihre beiden Hauptziele sind die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen in der Schweiz sowie die Förderung des Wirtschaftsstandortes Schweiz durch die Erleichterung der Teilnahme der Exportwirtschaft am internationalen Wettbewerb. Die SERV untersteht der Aufsicht des Bundesrates, wobei dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) die Durchführung der Aufsicht obliegt.

 

Prüfauftrag: 16167