Sie sind hier:

Publikationen Informatik

MonitorIn diesem Bereich finden Sie die Prüfungen der EFK zur den grossen Vorhaben im IT-Bereich des Bundes.

Prüfung Wirksamkeit der Vorfallbewältigung beim Schutz der Bundes-IKT vor Cyberrisiken - Nationales Zentrum für Cybersicherheit

Als Fachstelle IKT-Sicherheit des Bundes (IKT steht für Informations- und Kommunikationstechnologie) erlässt das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) Vorgaben zur Cybersicherheit innerhalb der Bundesverwaltung (BV), überprüft deren Einhaltung und unterstützt die Leistungserbringer bei der Beseitigung von Schwachstellen. Die vom Bundesrat verabschiedete Verordnung über den Schutz vor Cyberrisiken in der Bundesverwaltung ist seit dem 1. Juli 2020 in Kraft. Sie bildet die rechtliche Grundlage für den Auf- und Ausbau des NCSC und regelt Struktur und Aufgaben sowie Kompetenzen der beteiligten Behörden. Darin wurde das NCSC ermächtigt, bei einem Cybervorfall der das ordnungsgemässe Funktionieren der BV gefährdet, nach Rücksprache mit den betroffenen Dienststellen, die Federführung bei der Bewältigung zu übernehmen.

Prüfauftrag: 21070

Prüfung DTI-Schlüsselprojekt Rechenzentren VBS/Bund 2020 – Armeestab

Mit dem im Juli 2014 vom Bundesrat genehmigten Rechenzentren-Verbund soll die heterogene Rechenzentren-Landschaft der Bundesverwaltung in einen Verbund von vier Rechenzentren (RZ) konsolidiert werden. Damit kann die Zahl der RZ deutlich gesenkt und der zukünftige Kapazitätsbedarf der Bundesinformatik kostengünstiger sowie umweltschonender sichergestellt werden. Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) plante in diesem Rahmen den Neubau von drei RZ. Zwei dieser Anlagen werden mit militärischem Vollschutz gebaut, um das Funktionieren der armeerelevanten Anwendungen und Systeme in allen Lagen zu gewährleisten. Das dritte RZ, wird auch von zivilen Bundesstellen genutzt. Umgesetzt werden diese Vorhaben im Rahmen des DTI-Schlüsselprojektes «Rechenzentren VBS/Bund 2020». Das Projekt umfasst auch den Aufbau der Digitalisierungsplattform der Armee, also den IKT-Teil der Rechenzentren. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich über alle Ausbaustufen hinweg auf rund 900 Millionen Franken für den Immobilienteil und auf 320 Millionen für die IKT-Mittel.

Prüfauftrag: 21462

Prüfung DTI-Schlüsselprojekt SUPERB – Teilprojekt PPM - Bundeskanzlei – Bereich Digitale Transformation und IKT-Lenkung

Die bestehenden SAP-Systeme der zivilen Bundesverwaltung sowie der Bereiche Verteidigung (V) und armasuisse (ar) müssen bis spätestens 2026 abgelöst werden. Für die Unterstützung der Supportprozesse in den Bereichen Finanzen, Personal, Logistik, Vertrieb, Beschaffung und Immobilien werden auch künftig die Produkte der Firma SAP eingesetzt. Gleichzeitig wird dabei der Übergang der Projektportfoliomanagement-Lösung (PPM) auf die neue SAP-Generation mit einem Prozess-Kern vollzogen.

Prüfauftrag: 22741