Drucken

Prüfung Beschaffungswesen - ETH-Bereich

Prüfauftrag: 17444

Der ETH-Bereich mit den beiden Technischen Hochschulen und den vier Forschungsanstalten beschafft nach eigenen Angaben pro Jahr für rund 1 Milliarde Franken Güter und Dienstleistungen ein (inkl. Immobilienbeschaffung und -bewirtschaftung sowie Beschaffungen der Bibliotheken). Die Autonomie der sechs Institutionen als öffentlich-rechtliche Anstalten des Bundes mit eigener Rechtspersönlichkeit ist für gemeinsame Beschaffungen herausfordernd. Auf ihre Initiative hin wurde die KoBe ETH+ (Koordinierte Beschaffung im ETH-Bereich und in ausgewählten Partnerorganisationen) im Jahr 2003 als Bindeglied ins Leben gerufen. Das von KoBe ETH+ beeinflussbare Einkaufsvolumen für Güter beläuft sich auf ca. 150 Millionen Franken pro Jahr.