Sie sind hier:

Publikationen Beschaffungswesen

BoxIn diesem Bereich finden Sie Prüfungen der EFK welche den Erwerb von Waren und Dienstleistungen des Bundes betreffen.

Prüfung Beschaffungswesen - ETH-Bereich

Der ETH-Bereich mit den beiden Technischen Hochschulen und den vier Forschungsanstalten beschafft nach eigenen Angaben pro Jahr für rund 1 Milliarde Franken Güter und Dienstleistungen ein (inkl. Immobilienbeschaffung und -bewirtschaftung sowie Beschaffungen der Bibliotheken). Die Autonomie der sechs Institutionen als öffentlich-rechtliche Anstalten des Bundes mit eigener Rechtspersönlichkeit ist für gemeinsame Beschaffungen herausfordernd. Auf ihre Initiative hin wurde die KoBe ETH+ (Koordinierte Beschaffung im ETH-Bereich und in ausgewählten Partnerorganisationen) im Jahr 2003 als Bindeglied ins Leben gerufen. Das von KoBe ETH+ beeinflussbare Einkaufsvolumen für Güter beläuft sich auf ca. 150 Millionen Franken pro Jahr.

Prüfauftrag: 17444

Management Letter Prüfung von ausgesuchten Beschaffungsgeschäften bei der Bundesanwaltschaft

Einzelne Beschaffungen der Bundesanwaltschaft (BA) wurden im vergangenen Jahr in der Presse kritisiert. Bedenken zur Notwendigkeit beschaffter Leistungen und mögliche Risikofaktoren bezüglich Verstössen gegen das öffentliche Beschaffungsrecht, wurden vorgebracht. Dies veranlasste die EFK, folgende Sachverhalte mit einer eigenen Einschätzung zu beurteilen.

Prüfauftrag: 16682

Prüfung Zahlungsabwicklung - armasuisse

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat geklärt, welche Leistungen die Firma Froriep Renggli für rund 27,3 Millionen Franken für das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) erbrachte. Die Frage stellte sich vor dem Hintergrund, dass die Anwaltskanzlei mit dieser Zahlung 2013 zu den Top-Lieferanten des VBS zählte. Die Liste der Top-Lieferanten des Bundes wurde im Sommer 2016 veröffentlicht.

Prüfauftrag: 16679