Sie sind hier:

Publikationen Allgemeine Verwaltung

RathausIn diesem Bereich finden Sie die Prüfungen der EFK, welche die Bundesregierung und die internen Prozesse betreffen.

Prüfung Bauprojekten bei Immobiliensanierungen (Monbijoustrasse 40, Bern) - Bundesamt für Bauten und Logistik

Die eidgenössischen Räte haben für die Gesamtsanierung des Verwaltungsgebäudes an der Monbijoustrasse 40 in Bern einen Verpflichtungskredit von 38,8 Millionen Franken bewilligt. Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) plant neben den baulichen Sanierungsmassnahmen eine Verdichtung und rechnet mit einer Erhöhung der Anzahl an Arbeitsplätzen von 45 Prozent. Das Gebäude aus den 1950er-Jahren ist denkmalgeschützt und wird auch nach der Sanierung wieder von der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) genutzt.

Prüfauftrag: 17120

Prüfung Governanceprüfung nach dem Transfer der zentralen Dienste - Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit / Direktion für Ressourcen des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) wurden in den letzten zehn Jahren tiefgreifende Reformen durchgeführt. Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat insbesondere die Etablierung der Direktion für Ressourcen (DR) als Dienstleistungszentrum des Departements geprüft. Im Vordergrund stand dabei der Transfer der zentralen Dienste der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in die DR und ins Generalsekretariat (GS).

Prüfauftrag: 17417

Evaluation Auslagerung der Leistungsabrechnung von Honorarempfängern des Bundes – Wirtschaftlichkeitsprüfung

Pro Jahr vergibt die Bundesverwaltung externe Dienstleistungsaufträge im Umfang von 30 bis 40 Millionen Franken an rund 5800 unselbstständig erwerbende Personen, den sogenannten Honorarempfängern (HE). Verschiedene Gründe – Rechtsunsicherheiten hinsichtlich der Sozialversicherungen, Prozessrisiken, Reputationsschäden für den Bund, Risiken bei den Zugriffsberechtigungen, Informatikdefizite sowie erwartete Kostenvorteile – veranlassten den Bund, die Saläradministration von HE der Bundesverwaltung per 2012 an einen externen Leistungserbringer auszulagern. Gemäss dem Eidgenössischen Personalamt (EPA) spielten Wirtschaftlichkeitsüberlegungen dabei allerdings eine untergeordnete Rolle.

Prüfauftrag: 15463