Sie sind hier:

Publikationen Verteidigung und Armee

BEFREITE DOKUMENTE NACH ÖFFENTLICHKEITSPRINZIP Analyse des Prozesses «Ausserdienststellung (AdS) von Armeematerial» Bereich Verteidigung Eidgenössisches - Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport

Prüfauftrag: 15508

Ausserdienststellung (AdS) bedeutet das Aussondern von obsoletem, defektem oder überschüssigem Armeematerial aus dem militärischen Inventar. Dieses verursacht unnötige Lagerungskosten und beansprucht Flächen, die allenfalls anderweitig genutzt werden können. Das Armeematerial ist äusserst heterogen und hinsichtlich der Mengen sehr umfangreich. Im SAP werden derzeit rund 370 000 zu bewirtschaftende Materialien geführt.

Seitennavigation