Drucken

Prüfung Projekt zur Neuregelung des Vollzugs der kostendeckenden Einspeisevergütung - Bundesamt für Energie und Swissgrid AG

Prüfauftrag: 15364

Seit 2009 ist die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) ein Instrument des Bundes, welches zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in der Schweiz eingesetzt wird. Die KEV kompensiert die Differenz zwischen Produktionskosten und Marktpreis. Für Produzenten von erneuerbarem Strom deckt sie die Produktionskosten. Jährlich werden rund 470 Millionen Franken für die KEV ausgezahlt. Deren Abwicklung erfolgt durch Swissgrid AG. Die Mittel aus dem Netzzuschlag werden durch die Stiftung KEV verwaltet. Die Auszahlung der KEV erfolgt durch die Energiepool Schweiz AG (EPS). Neue Anlagen können bei der Swissgrid AG angemeldet werden. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage, insbesondere bei den Anlagen, die mit Sonnenenergie betrieben werden, besteht eine lange Warteliste.