Sie sind hier:

Publikationen Energie und Kommunikation

GlühbirneIn diesem Bereich finden Sie die EFK-Audits im Zusammenhang mit Energie und Kommunikation.

Prüfung Projektes zur Neuregelung des Vollzugs der kostendeckenden Einspeisevergütung - Bundesamt für Energie und Swissgrid AG

Seit 2009 ist die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) ein Instrument des Bundes, welches zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in der Schweiz eingesetzt wird. Die KEV kompensiert die Differenz zwischen Produktionskosten und Marktpreis. Für Produzenten von erneuerbarem Strom deckt sie die Produktionskosten. Jährlich werden rund 470 Millionen Franken für die KEV ausgezahlt. Deren Abwicklung erfolgt durch Swissgrid AG. Die Mittel aus dem Netzzuschlag werden durch die Stiftung KEV verwaltet. Die Auszahlung der KEV erfolgt durch die Energiepool Schweiz AG (EPS). Neue Anlagen können bei der Swissgrid AG angemeldet werden. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage, insbesondere bei den Anlagen, die mit Sonnenenergie betrieben werden, besteht eine lange Warteliste.

Prüfauftrag: 15364

Prüfung Einkauf der elektrischen Energie - Bundesamt für Bauten und Logistik

Seit der Teilöffnung des Elektrizitätsmarktes im Jahr 2009 hat das BBL als Grossverbraucher die Möglichkeit, den Strom auf dem freien Markt zu beschaffen. Im Gegensatz zur Energie werden die Kosten für die Netznutzung immer noch von den monopolisierten Netzbetreibern erhoben. Das Ziel der EFK ist, mit der Prüfung zu beurteilen, ob das BBL die Beschaffung von Strom wirtschaftlich abwickelt, sich an die ökologischen Grundsätze des Bundes hält und ob die Versorgungssicherheit in Bezug auf Strom ausreichend ist.

Prüfauftrag: 14359