Sie sind hier:

Publikationen Sozialversicherung und Altersvorsorge

Person hilft älterer PersonIn diesem Bereich finden Sie die EFK-Audits im Zusammenhang mit politischen Fragen zur Sozialversicherung.

Prüfung Beitragsinkasso für die Arbeitslosenversicherung - Ausgleichsfonds der Arbeitslosenversicherung

Die Ausgleichskassen der Alters- und Hinterbliebenenversicherung (AHV) nehmen jedes Jahr mehr als 7 Milliarden Franken an Beiträgen an die Arbeitslosenversicherung (ALV) ein. 2019 betrugen die Erhebungskosten 21 Millionen Franken, i. e. 0,3 % der Beitragseinnahmen. Die Liquidität aus dem Inkasso wird von den Vollzugsorganen wie den Ausgleichskassen, der Zentralen Ausgleichsstelle (ZAS) und compenswiss zusammen mit den übrigen Beiträgen an die 1. Säule in aggregierter Form erfasst. Die Liquidität wird vorübergehend dem von compenswiss verwalteten AHV-Ausgleichsfonds zugeführt, bevor sie in regelmässigen Abständen an den ALV-Ausgleichsfonds zurückgezahlt wird.

Prüfauftrag: 20478

Nachprüfung Fachliche und finanzielle Aufsicht über die AHV - Bundesamt für Sozialversicherungen

Im Auftrag der Finanzdelegation der eidgenössischen Räte (FinDel) hat die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) eine Neubeurteilung der Schlussfolgerungen aus ihrem Bericht von 2015 zur fachlichen und finanziellen Aufsicht über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) vorgenommen. Die EFK stellt fest, dass wesentliche Teile ihrer Empfehlungen zur Reduktion struktureller Risiken bei der Steuerung der AHV in der bundesrätlichen Vorlage zur Modernisierung der Aufsicht in der 1. Säule nicht aufgenommen worden sind. Da die damals identifizierten Risiken grösstenteils weiterhin bestehen, schlägt die EFK unter Berücksichtigung der inzwischen erfolgten Entwicklungen, Analysen sowie nach ihren Gesprächen mit verschiedenen involvierten Akteuren ein angepasstes Modell zur Umsetzung ihrer Empfehlungen vor. Dieses beinhaltet eine Zusammenlegung der Verwaltung der Ausgleichsfonds der 1. Säule (compenswiss) mit einer integral aus der Bundesverwaltung ausgelagerten Zentralen Ausgleichsstelle (ZAS) in einer gemeinsamen öffentlich-rechtlichen Anstalt.

Prüfauftrag: 21601

Prüfung COVID-19 – Prüfung der Sofortmassnahmen im Bereich der Kurzarbeitsentschädigung: Ergebnisse der Prüfung der Vollzugsstellen der Arbeitslosenversicherung in fünf Kantonen (AG, FR, LU, TI, ZH) - Staatssekretariat für Wirtschaft

Ende September 2020 wurden für Sofortmassnahmen im Bereich der Kurzarbeitsentschädigungen (nachfolgend: KAE) über 7,5 Milliarden Franken ausbezahlt. Rechtsgrundlage für diese Zahlungen ist die COVID-19-Verordnung Arbeitslosenversicherung. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) ist für die Überwachung der Zahlungen zuständig und wird dabei von den Vollzugsstellen unterstützt.

Prüfauftrag: 20513