Sie sind hier:

Publikationen Sozialversicherung und Altersvorsorge

Person hilft älterer PersonIn diesem Bereich finden Sie die EFK-Audits im Zusammenhang mit politischen Fragen zur Sozialversicherung.

Prüfung Prüfung des Projekts «Swiss National Action Plan – Electronic Exchange of Social Security Information» (SNAP-EESSI) - Bundesamt für Sozialversicherungen

Die Länder in der Europäischen Union (EU) wenden seit dem 1. Mai 2010 die neuen Gemeinschaftsverordnungen zur Koordinierung der nationalen Systeme der sozialen Sicherheit an. Die EU-Verordnungen sehen den elektronischen Datenaustausch im Bereich der Sozialversicherungen (SV) vor. Gestützt auf das Personenfreizügigkeitsabkommen wirkt die Schweiz bei diesem Datenaustausch mit und setzt die Vorgaben mit dem Programm SNAP-EESSI um.

Prüfauftrag: 16430

Nachprüfung Pro Senectute: Nachprüfung Evaluation und neuer Leistungsvertrag - Bundesamt für Sozialversicherungen

Pro Senectute (PS) ist eine gesamtschweizerisch tätige Organisation mit dem Zweck, das Wohl der älteren Menschen in der Schweiz zu erhalten und zu fördern. Die Stiftung bekommt jährlich eine Subvention von rund 54 Millionen Franken. Diese wird nicht vom Bund bezahlt, sondern aus dem Ausgleichsfonds der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV). Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) schliesst jeweils Leistungsverträge (LV) mit PS für diese Finanzhilfe für eine Periode von vier Jahren ab.

Prüfauftrag: 15379

Evaluation Freizügigkeitseinrichtungen in der beruflichen Vorsorge - Evaluation der Vorteile und Risiken für die Versicherten und den Bund

Das gesamte Freizügigkeitsguthaben (FZ-Guthaben) beläuft sich auf rund 50 Milliarden Franken und entspricht damit 7 % des gesamten Vorsorgevermögens in der beruflichen Vorsorge. Zurzeit wird das FZ-Guthaben von 65 Freizügigkeitseinrichtungen (FZ-Einrichtungen) auf rund zwei Millionen Freizügigkeitskonti und -policen verwaltet. Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat untersucht, inwiefern die FZ-Einrichtungen den Erhalt des Vorsorgeschutzes gewährleisten und wie gross die finanziellen Risiken für die Inhaber von FZ-Guthaben und für den Bund sind. Dazu hat sie mittels repräsentativer Umfrage auch die Meinung der Inhaber von FZ-Guthaben eingeholt.

Prüfauftrag: 14471