Sie sind hier:

Publikationen Gesundheit

ArztkofferIn diesem Bereich finden Sie die EFK-Audits im Zusammenhang mit gesundheitspolitischen Fragen.

Prüfung Compliance Management System - Swissmedic

Swissmedic ist die schweizerische Überwachungs- und Zulassungsbehörde für Medikamente und Medizinprodukte (Heilmittel). Ihr Einfluss auf die Pharmaunternehmen ist gross. Angesichts der Höhe der finanziellen Beträge, um die es geht, sind die Risiken von Interessenkonflikten real. Zur Vorbeugung dieser Risiken und zur Wahrung der Unabhängigkeit von Swissmedic wurden 2019 die Anforderungen an die Integrität und die Offenlegung der Interessenbindungen mit einer Gesetzesänderung verschärft. Diese sah jedoch keine Einführung eines standardisierten Compliance Management Systems vor. Sowohl das Parlament als auch der Bundesrat zogen es vor, ein dezentrales Managementsystem beizubehalten, das auf Verhaltenskodizes für Mitarbeitende und Mitglieder der Geschäftsleitung, für beauftragte Sachverständige sowie für den Institutsrat beruht. Die Rolle des Institutsrates wurde aufgewertet und erstreckt sich nun auch auf die drei Verhaltenskodizes.

Prüfauftrag: 20269

Prüfung Verfahrenseffizienz von Health Technology Assessments - Bundesamt für Gesundheit

Health Technology Assessments (HTA) stehen für die systematische Evaluierung und Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien. HTA gelten als wichtiges Instrument der evidenzbasierten Politikberatung und transparenten Entscheidungsfindung. So können unwirksame, nicht zweckmässige sowie unwirtschaftliche Produkte und Behandlungen identifiziert und von der Vergütung durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) ausgeschlossen oder zumindest eingeschränkt werden.

Prüfauftrag: 19084

Prüfung Einführung des elektronischen Patientendossiers - Bundesamt für Gesundheit

Der Bundesrat setzte per 15. April 2017 das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) in Kraft. Ab April 2020 müssen Spitäler und Rehakliniken an eine zertifizierte Stammgemeinschaft angeschlossen sein und ab Frühjahr 2020 sollen Patientinnen und Patienten ein elektronisches Patientendossier (EPD) eröffnen können. Darin sollen künftig von den Gesundheitseinrichtungen behandlungsrelevante Auszüge der Krankengeschichte abgelegt werden können. An der Behandlung eines Patienten beteiligte Gesundheitsfachpersonen können diese Daten einsehen und ergänzen.

Prüfauftrag: 19265