Sie sind hier:

Publikationen Bildung und Forschung

Evaluation Nebentätigkeiten der Universitätsprofessoren - Evaluation der Regelungen und der Praxis

Prüfauftrag: 7308

An fast allen Universitäten und Technischen Hochschulen der Schweiz besteht für die Professorinnen und Professoren die Möglichkeit, private Nebentätigkeiten in unterschiedlichem Masse während der Arbeitszeit auszuüben. In der Schweiz sind es theoretisch rund 2500 Personen von universitären Hochschulen, die Nebentätigkeiten ausüben könnten. Wenn sie alle - bei einem angenommenen durchschnittlichen Bruttoeinkommen von je 200 000 Franken - im Durchschnitt 15 % der Arbeitszeit für private Tätigkeiten verwenden würden, würde sich das in einer Grössenordnung von schätzungsweise rund 75 Millionen Franken jährlich bewegen.

Seitennavigation