Sie sind hier:

Publikationen Medienmitteilungen

NewspaperHier finden Sie alle aktuelle Medienmitteilungen der EFK sowie ein Archiv.

Eidgenössische Finanzkontrolle feiert ihr 140-jähriges Bestehen

Über 150 Personen fanden sich am Mittwoch im Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) ein, um das 140-jährige Jubiläum der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) zu feiern. Neben den Bundesräten Ueli Maurer und Ignazio Cassis waren auch mehrere Mitglieder des Parlaments anwesend. Michel Huissoud, Direktor der EFK, unterstrich die zunehmende Bedeutung der Aufgaben, die der EFK und ihrem Personal obliegen. Der Kabarettist und Überraschungsgast Viktor Giacobbo verlieh dem Abend eine heitere Note.

Bundesrechnung fällt gut aus, ist aber nicht frei von Risiken

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat die Konformität der Bundesrechnung 2016 bescheinigt. Sie empfiehlt sie den eidgenössischen Räten zur Annahme. Für die Prüferinnen und Prüfer der EFK wird die Bundesrechnung gut geführt. Allerdings könnten mehrere Dossiers Auswirkungen auf die Rechnung haben.

Neue gesicherte Whistleblowing-Plattform für die Bundesverwaltung

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) ist die offizielle Anlaufstelle für Whistleblowerinnen und Whistleblower in der Bundesverwaltung. Nach sechs Jahren Erfahrung richtet die EFK eine neue Online-Plattform ein. Ihr Ziel: Den Bundesangestellten, Zulieferern, Steuerzahlenden und allen, denen die Verbesserung der Effizienz in der Bundesverwaltung und die Bekämpfung von Betrug und Korruption ein Anliegen sind, die Möglichkeit geben, sich anonym, unabhängig und über einen gesicherten Kanal auszutauschen.

Die Eidgenössische Finanzkontrolle veröffentlicht ihren Jahresbericht 2016

Die Finanzdelegation der eidgenössischen Räte und der Bundesrat haben den Jahresbericht 2016 der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) zur Kenntnis genommen. Die EFK veröffentlichte letztes Jahr mehrere Dutzend Prüf- und Evaluationsberichte. Sechsmal informierte sie den Bundesrat über schwerwiegende Mängel, die sie in der Bundesverwaltung und beim Rüstungskonzern RUAG festgestellt hat.