Sie sind hier:

Publikationen Fachtexte

DokumentAus dem Erfahrungsschatz des Revisorenlebens entstehen von Zeit zu Zeit, gefragt oder ungefragt, Fachartikel. Hier finden Sie unsere Artikel.

Fachtext Missbrauchsbekämpfung: Prüfkonzept COVID-19 Solidarbürgschaften

Das vorliegende Konzept fasst die Prüfaufgaben der Akteure im Rahmen der Verordnung zur Gewährung von Krediten und Solidarbürgschaften in Folge des Coronavirus zusammen.

Der Zweck dieses Konzepts ist es: 1. Die Erstellung einer Übersicht sämtlicher Prüfschritte aller Akteure 2. Die Identifikation und der Umgang bei Fehlern und Missbräuchen 3. Die Festlegung der geeigneten Instrumente und Prozesse, um die identifizierten Risiken zu reduzieren, auf Missbräuche und allfällige Fehlentwicklungen (Fehler, Leistungsausfall etc.) reagieren zu können.

Mit dem vorliegenden Konzept entwickelt das WBF/SECO in Zusammenarbeit mit dem EFD/EFV und der EFK die Eckwerte des Konzepts zur Missbrauchsbekämpfung, welche Bestandteil des Bundesratsbeschlusses vom 03.04.2020 bildeten, weiter und legt das Prüfkonzept fest.

Das Prüfkonzept bildet ein operatives Instrument im Rahmen des Aufsichts- und Controllingkonzepts des gewerbeorientierten Bürgschaftswesens des SECO vom 17.02.2015. Aktivitäten, welche die Prüfaufgaben nicht betreffen (bspw. Monitoring, Umsetzung Art. 14 der COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung), sind in diesem Dokument nicht oder nur summarisch wiedergegeben.

Fachtext Gutachten betreffend die Risiken und Auswirkungen der vorgeschlagenen «Vereinfachung und Optimierung der Haushaltssteuerung» unter Berücksichtigung der Schuldenbremse

Das Rechnungsmodell beleuchtet die finanziellen Vorgänge des Bundes aus doppelter, aber unterschiedlicher Perspektive: der Finanzierungs- und der Ertragssicht. Die Gesamtsteuerung der Bundesfinanzen sowie die Schuldenbremse basieren gemäss aktueller Gesetzeslage auf der Finanzierungsrechnung. Die Finanzierungsrechnung weist die finanzierungswirksamen Vorgänge aus und umfasst Ausgaben und Einnahmen einer Rechnungsperiode. Es ist grundsätzlich der Zeitpunkt der Zahlung relevant. Die Erfolgsrechnung erfasst im Unterschied dazu sämtliche Aufwände und Erträge einer Rechnungsperiode, wobei hier die Zeitpunkte der Belastung und Entlastung aus wirtschaftlicher Sicht im Vordergrund stehen. In den vergangenen Jahren hat das Parlament in ausgewählten Bereichen Anpassungen für eine periodengerechtere Darstellung beschlossen, ohne auf die Finanzierungsrechnung zu verzichten.

Fachtext Wir alle sind Steuerpflichtige

Niemand will nutzlose Bauten errichten, billig, aber schlecht oder unkontrolliert bauen, und niemand will den Unterhalt zugunsten neuer Bauvorhaben vernachlässigen. Werden wir das schaffen?